Die Hotels auf Bora Bora

Nicht ohne Grund gehört Bora Bora zu den Ferienorten bei denen die Hotels fast immer eine gute Bewertung bekommen. Hier gibt es einfach Luxus pur und das hat natürlich seinen Preis aber es hat immer seinen Preis ins Paradies zu kommen und je länger man auf dieser traumhaft schönen Insel verweilen will um so teurer wird es für den Urlauber. Doch was bekommt man in den dort ansässigen geboten? Die Antwort auf diese Frage erfahren sie im Folgenden: Es gibt Hotelanlagen die einem den Atem stocken lassen und das nicht nur wegen ihrer himmlischen Schönheit sondern auch wegen dem exorbitanten Preis der zu buche schlägt und das vor allem dann, wenn man die verschiedenen Angebote des Hotels in Anspruch nimmt. Dazu gehören verschiedene asiatische Massagen die man so in Europa eher selten findet, riesige saubere Schwimmbecken, Bungalows direkt am und sogar im Wasser und vieles mehr. Diese Hotel Anlagen sind so schön, dass man kein schlechtes Gewissen haben muss wenn man mal einen Tag nichts unternimmt und nur im Hotel bleiben möchte. Ich persönlich habe mit meiner Freundin in einem Wasserbungalow gewohnt und kann darüber nur positives berichten. Man hat dort alles was nötig ist, entweder man sitzt auf der Terrasse im Schatten oder man springt auf der anderen Seite direkt ins Meer und tankt etwas Sonne. Auch die Cocktails die man in diesen Hotels bekommt sind alles andere als nur Standard, werden doch oftmals die exotischen Früchte verwendet die es auf Bora Bora gibt.

Bora Bora, ehemaliges militärisches Versorgungslager

der Flugplatz von Bora Bora ist ein alter Militär Flugplatz der AmerikanerWie schon ich schon bei der Geschichte von Bora Bora erwähnt war die heute teuerste Ferieninsel Bora Bora nicht schon immer ein Paradies auf Erden auf dem Frieden herrscht und es nur darum geht das Leben zu genießen, sei es im Wasser als Taucher oder an Land in der wunderschönen und mancherorts noch vollkommen unangetasteten Natur. Es war im Jahr 1942 im zweiten Weltkrieg als diese unsagbar schöne Insel von den US Streitkräften als Versorgungslager missbraucht wurde. Zum  Glück wurden sie auf dieser Insel niemals angegriffen, so das kaum etwas zerstört wurde. Es ist in sofern verwunderlich das diese Insel nicht einmal angegriffen wurde weil sie sogar das wichtigste Versorgungslager zu der damaligen Zeit für die USA im Südpazifik war, ein Angriff auf diese Insel hätte also beim US Militär einen großen Schaden anrichten können. Es gibt jedoch auch Vorteile die durch die damalige Nutzung des US Militärs hervorgingen. So wurde damals ein Flugzeuglandeplatz gebaut und dieser wird noch heute für die kleinen und mittelgroßen Propellermaschinen verwendet die, zumeist von Tahiti aus die Insel anfliegen. Einen richtigen Airport gibt es allerdings nicht auf Bora Bora, dies ist jedoch auch nicht nötig, Ich habe jedenfalls keinen Flughafen vermisst und denke das es auch wichtigeres gibt, zum Beispiel den Shuttle-Bus der einen direkt ins Hotel fährt.