Bora Bora und seine Geschichte

Bora Bora wurde zwischen 200 und 700 vor Christus von Samoa und Tonga aus erobert. Es bildeten sich dann genau acht Stämme mit den Name Hitiaa, Tipoto, Anau, Atitia, Amanahune (Faanui), Nunue, Tevaitapu und Ativahia. Anau, Faanui und Nunue gibt es auf Bora Bora heute noch, allerdings nicht als Stamm sondern als politische Gliederungen. Damals waren diese Stämme alles andere als friedlich eingestellt und massive Festungen, bzw., ihre Ruinen zeugen heute noch davon. Zuerst von einem Europäer in Augenschein genommen wurde das Atoll Bora Bora 1769 von dem berühmten Seefahrer James Cook doch persönlich betreten hat er Bora Bora erst im Jahr 1777. Einige Historiker sind allerdings der Ansicht das nicht James Cook der erste Europäer war der die Insel gesehen hat sondern ein britischer Marineoffizier namens Samuel Walles. In Besitz genommen hat Frankreich die Insel bereits 1768, als Louis Antoine de Bougainville die Insel entdeckte. Er war nicht nur ein Seefahrer sondern auch ein Offizier und ein Schriftsteller. Eine offizielle Annektierung durch Frankreich erfolgte jedoch erst im 19. Jahrhundert Später wurde die Insel vom US Militär als Versorgungslager genutzt davon werde Ich euch später auf mal erzählen. Ich wollte euch hier nur kurz die frühe Geschichte von Bora Bora näher bringen

Schreibe einen Kommentar